Menu

Bildungsinstitut für Gesundheitsberufe Klinikum Hochsauerland

Andrea Wortmann
Leitung der Fachweiterbildung
Andrea Wortmann

Fachweiterbildung Notfallpflege

01.Mai 2024 -30. April 2026

Steigende Anforderungen an Pflegende in den Notaufnahmen der Kliniken führen dazu, das spezielle Qualifikationen im Bereich der Notfallversorgung benötigt werden um Klienten eine schnellstmögliche, fachkundige und gut organisierte Erstversorgung und einen entscheidenden Start in eine adäquate Weiterbehandlung zu ermöglichen.

In unserer Fachweiterbildung Notfallpflege wird das von der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) vom 04.07.2023 aktualisierte Curriculum umgesetzt. Unsere Weiterbildungsstätte für Notfallpflege ist seit dem 01.04.2021 bei der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) anerkannt.

Aufbau der Weiterbildung
Der theoretische Unterricht besteht aus einem Basismodul und fünf Fachmodulen mit mindestens 720 theoretischen Stunden in Form von einwöchigen Blockwochen. Dieser kann bei Bedarf in hybrider Teilnahmeform stattfinden. (z.B. bei Krankheit oder Quarantäne).

Der praktische Teil der Weiterbildung muss mindestens folgende praktischen Stunden in den Pflichteinsatzbereichen enthalten:

  • Mindestens 920 Stunden in einer Notaufnahme, davon mindestens 300 Stunden in einer zentralen oder interdisziplinären Notaufnahme  
  • Mindestens 260 Stunden Intensivstation
  • Mindestens 200 Stunden Anästhesie
  • Mindestens 120 Stunden präklinische Notfallversorgung (Rettungsdienst)
  • Wahlpflichteinsatzbereiche

300 Stunden sind auf die vorgenannten Einsatzbereiche oder weitere Bereiche wie z.B. OP, Kreissaal, Herzkatheter, IMC, Psychiatrie, Stroke Unit zu verteilen

  • Basismodul: Entwicklungen begründet initiieren und gestalten
  • Fachmodul 1: Sicher und verantwortungsvoll in der Notaufnahme handeln
  • Fachmodul 2: Abläufe in Notaufnahmen strukturieren, organisieren und gestalten
  • Fachmodul 3: Klienten mit akuten Diagnosen überwachen und versorgen
  • Fachmodul 4: Klienten mit akuten traumatologischen Ereignissen versorgen
  • Fachmodul 5: Klienten in speziellen Notfallsituationen versorgen und begleiten

Zielgruppe

  • Krankenschwestern, -pfleger
  • Kinderkrankenschwestern, -pfleger
  • Gesundheits- und Krankenpflegerinnen
  • Gesundheits- und Krankenpfleger
  • Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen, -pfleger
  • Altenpflegerinnen, Altenpfleger
  • Pflegefachfrauen, Pflegefachmänner

Veranstaltungsort

Der Unterricht findet in den modernisierten Seminarräumen des Campus Fort- und Weiterbildung im Gebäude der Bildungsakademie Hochsauerland Petriweg 2, 59759 Arnsberg Hüsten statt. Im Laufe des Jahres 2024 wird ein Ortswechsel an das Marienhospital in Alt- Arnsberg stattfinden.

Bewerbungsunterlagen

  • Nachweis einer mindestens 6-monatigen Tätigkeit im Fachgebiet der Notfallpflege
  • Bewerbungsschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf mit Lichtbild
  • Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung

Bewerbungen erfolgen nicht direkt an den Campus, sondern sind an die Pflegedirektionen der kooperierenden Häuser zu richten. Diese leiten die Bewerbungen an die Weiterbildungsstätte weiter. Falls Ihr Haus eine Kooperation anstreben möchte, setzten Sie sich gerne mit uns in Verbindung.

Abschussprüfungen

Nach der aktuellen DKG Empfehlung besteht die Prüfung aus einem mündlichen und einem praktischen Teil. Dabei fließt die Vornote, gebildet aus den Modulprüfungen und den praktischen Leistungsnachweisen mit 50% in die Endnote ein.

Leitung der Fachweiterbildung

A. Wortmann

Weiterempfehlen