Anästhesie und Intensivmedizin, Marienhospital

    am Standort Marienhospital

    Team

    •  Bredendiek
      Dr. med. Martin Bredendiek
      Chefarzt Anästhesie
      weitere Informationen
      schließen
       Bredendiek
      Dr. med. Martin Bredendiek
      Chefarzt Anästhesie
      Facharzt für Anästhesiologie, Intensivmedizin, Notfallmedizin

      Expertenprofil

      Werdegang

      Geburtsort: Bochum

      Studium

      • 1976 - 1983: Essen

      Beruflicher Werdegang

      • 1983 - 1989: Assistenzarzt, Universitätsklinikum Essen
      • 1990 - 2000: Oberarzt, Universitätsklinikum Essen
      • seit 2000: Chefarzt Abt. für Anästhesie und Intensivmedizin am Karolinen-Hospital Hüsten

      Schwerpunkte/Qualifikationen

      • seit 1988: Referent der Nordrheinischen Akademie
      • 1989: Facharzt für Anästhesiologie
      • 1991: Fachkunde Arzt im Rettungsdienst
      • 1994: Fachkunde Strahlenschutz
      • 1995 - 1999: Hygienebeauftragter der Abteilung Anästhesiologie, Universitätsklinikum Essen
      • 1995: Qualifikation zum „Leitenden Notarzt“
      • 1997 -1999: Beauftragter der Abt. für Anästhesiologie und Intensivmedizin für die Ausbild. der Studenten im Prakt. Jahr und Laborbeauftragter der Abteilung inkl. Qualitätssicherung, Universitätsklinikum Essen
      • 1997: Qualifikation für die herstellungsfreie präoperative Entnahme von Eigenblut und dessen Retransfusion
      • 1998: Grund- und Aufbaukurse „Spezielle Schmerztherapie“ der Nordrheinischen Akademie für ärztliche Fort- und Weiterbildung
      • 2000: Bestellung durch den Landrat zum Leitenden Notarzt im HSK
      • 2005: Anerkennung zum Führen der Zusatz-Weiterbildung Notfallmedizin
      • 2006: Anerkennung zum Führen der Zusatzbezeichnung Intensivmedizin

      Weiter­bildungs­ermächtigungen

      • 36 Monate: Weiterbildung Anästhesiologie
      • 12 Monate: Zusatz-Weiterbildung Intensivmedizin
    •  Pilarczyk, MHBA
      Dr. med. Kevin Pilarczyk, MHBA
      Chefarzt Intensivmedizin
      weitere Informationen
      schließen
       Pilarczyk, MHBA
      Dr. med. Kevin Pilarczyk, MHBA
      Chefarzt Intensivmedizin
      Facharzt für Herzchirurgie, Intensivmedizin, Notfallmedizin, Master of Health Business Administration

      Expertenprofil

      Werdegang

      Berufserfahrung

      Chefarzt
      Klinik für Intensivmedizin, Klinikum Hochsauerland//seit 01/2023

      Geschäftsführender Oberarzt
      Klinik für Intensivmedizin, imland Klinik Rendsburg, Lehrkrankenhaus des UKSH/Campus Kiel, Rendsburg // 09/2015 – 12/2022

      Oberarzt/ stv. Leiter der herzchirurgischen Intensivmedizin
      Universitätsklinik Essen, Westdeutsches Herz- und Gefäßzentrum Essen, Klinik für Thorax- und kardiovaskuläre Chirurgie, Essen// 05/2015 – 08/2015

      Funktionsoberarzt
      Universitätsklinik Essen, Westdeutsches Herz- und Gefäßzentrum Essen, Klinik für Thorax- und kardiovaskuläre Chirurgie, Essen, Intensivstation und IMC-Station// 04/2014 – 07/2015

      Assistenzarzt
      Universitätsklinik Essen, Westdeutsches Herz- und Gefäßzentrum Essen, Klinik für Thorax- und kardiovaskuläre Chirurgie, Essen // 07/2007 -03/2014

       

      Ausbildung

       

      Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
      Studiengang “Health Business Administration” // 2015-2017
      Masterarbeit "Vergütung der Intensiv- und Notfallmedizin im DRG-System- ein internationaler Vergleich

      Medizinische Fakultät, Universität Duisburg-Essen
      Studium der Humanmedizin, klinischer Studienabschnitt // 2002 – 2007

      Medizinische Fakultät, Justus-Liebig-Universität Gießen
      Studium der Humanmedizin, Vorklinischer Studienabschnitt // 2000 - 2002

      Mitglied­schaften

      • Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin e.V. (DIVI) 2015- heute: Sprecher der Sektion „Hämodynamik“
      • Deutsche Gesellschaft für Interdisziplinäre Notfall- und Akutmedizin (DGINA) e.V. Aktives Mitglied der AG „Schockraum“
      • Deutsche Gesellschaft für Internistische Intensivmedizin und Notfallmedizin e.V. (DGIIN) Aktives Mitglied der AG „Akut- und Notfallmedizin“
      • Deutsche Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie e.V. 2012-2014: Stellvertretender Vorsitzender der „AG für herz- und thoraxchirurgische Intensivmedizin“, Vertreter bei der Erstellung von vier nationalen Leitlinien
      • German Resuscitation Council (GRC) Aktives Mitglied der AG „eCPR“
      • European Society of Intensive Care Medicine (ESICM)
      • Arbeitsgemeinschaft Norddeutscher Notärzte (AGNN)

      Aktuelle Publikationen

      2022

      Pilarczyk K, Nina V, Boshkov L, Ferdman B, Farkas EA, Burnham N, Cifuentes R, Ntogwiachu D, Marath A. Surviving the Struggle of COVID-19: Practical Recommendations for Pediatric/Adult Cardiology and Cardiac Surgical Programs in Resource-Limited Settings: a Review. Braz J Cardiovasc Surg. 2022 37(1):99-109.

      Panholzer B, Pilarczyk K, Huenges K, Aldinger C, Friedrich C, Nowk-Göttl U, Cremer J, Haneya A. Severe Pulmonary Bleeding after Assist Device Implantation: Incidence, Risk Factors and Prognostic Impact. J Clin Med. 2022 11(7), 1908.

      Pilarczyk K, Huenges K, Bewig B, Balke L, Cremer J, Haneya A, Panholzer B. Acute Kidney Injury in Patients with Severe ARDS Requiring Extracorporeal Membrane Oxygenation: Incidence, Prognostic Impact and Risk Factors. J Clin Med. 2022, 11(4):1079.

      Pilarczyk K, Panholzer B, Huenges K, Salem M, Jacob T, Cremer J, Haneya A. Prediction of Acute Kidney Injury by Cystatin C and [TIMP-2]*[IGFBP7] after Thoracic Aortic Surgery with Moderate Hypothermic Circulatory Arrest. J Clin Med 2022 11(4):1024.

      Pilarczyk K, Michels G, Wolfrum S, Trummer G, Haake N. Extrakorporale kardiopulmonale Reanimation (eCPR).Med Klin Intensivmed Notfmed. 2022 Oct;117(7):500-509.

      Pilarczyk K, Michels G, Haake N. Extrakorporale kardiopulmonale Reanimation.  Kardiologie up2date 2022; 18(04): 377-395

      Pilarczyk K, Panholzer B, Haneya A. Hämodynamisches Monitoring nach herzchirurgischem Eingriff.Z Herz- Thorax- Gefäßchir. 2022; 36:225–239

      Fischer S, Assmann A, Beckmann A, Schmid C, Werdan K, Michels G, Miera O, Schmidt F, Klotz S, Starck C, Pilarczyk K, Rastan AJ, Burckhardt M, Nothacker M, Muellenbach R, Zausig Y, Haake N, Goesdonk H, Ferrari MW, Buerke M, Hennersdorf M, Rosenberg M, Schaible T, Köditz H, Kluge S, Janssens U, Lubnow M, Flemmer A, Herber-Jonat S, Wessel LM, Buchwald D, Maier S, Krüger L, Fründ A, Jaksties R, Wiebe K, Hartog C, Dzemali O, Zimpfer D, Ruttmann-Ulmer E, Schlensak C, Ensminger S, Kelm M, Boeken U. Empfehlungen der S3-Leitlinie (AWMF) „Einsatz der extrakorporalen Zirkulation (ECLS/ECMO) bei Herz- und Kreislaufversagen“ [Recommendations of the S3 Guideline "Use of Extracorporeal Circulation (ECLS/ ECMO) for Cardiac and Circulatory Failure" of the Association of Scientific Medical Societies in Germany].Zentralbl Chir. 2022 Sep 27.

      Assmann A, Beckmann A, Schmid C, Werdan K, Michels G, Miera O, Schmidt F, Klotz S, Starck C, Pilarczyk K, Rastan A, Burckhardt M, Nothacker M, Muellenbach R, Zausig Y, Haake N, Groesdonk H, Ferrari M, Buerke M, Hennersdorf M, Rosenberg M, Schaible T, Köditz H, Kluge S, Janssens U, Lubnow M, Flemmer A, Herber-Jonat S, Wessel L, Buchwald D, Maier S, Krüger L, Fründ A, Jaksties R, Fischer S, Wiebe K, Hartog CS, Dzemali O, Zimpfer D, Ruttmann-Ulmer E, Schlensak C, Kelm M, Ensminger S, Boeken U. Use of extracorporeal circulation (ECLS/ECMO) for cardiac and circulatory failure -A clinical practice Guideline Level 3.ESC Heart Fail. 2022 Feb;9(1):506-518.


      2021

      Werdan K, Pilarczyk K, Boeken U, Briegel J, Buerke M, Geppert A, Kopp IB, Ruß. M Infarktbedingter kardiogener Schock – Diagnose, Monitoring und Therapie - Deutsch-österreichische S3 Leitlinie. Intensiv- und Notfallbehandlung, Jahrgang 46, Nr. 1/2021, S. 1-110

      Trummer G, Müller T, Muellenbach RM, Markewitz A, Pilarczyk K, Bittner S, Boeken U, Benk C, Baumgärtel M, Bauer A, Michels G. Ausbildungsmodul Extrakorporaler Life Support (ECLS): Konsensuspapier der DIVI, DGTHG, DGfK, DGAI, DGIIN, DGF, GRC und der DGK [Training module extracorporeal life support (ECLS): consensus statement of the DIVI, DGTHG, DGfK, DGAI, DGIIN, DGF, GRC and DGK]. Anaesthesist. 2021 Apr 1. German. doi: 10.1007/s00101-021-00956-1.

      Trummer G, Müller T, Muellenbach RM, Markewitz A, Pilarczyk K, Bittner S, Boeken U, Benk C, Baumgärtel M, Bauer A, Michels G. Ausbildungsmodul Extrakorporaler Life Support (ECLS): Konsensuspapier der DIVI, DGTHG, DGfK, DGAI, DGIIN, DGF, GRC und der DGK [Training module extracorporeal life support (ECLS): consensus statement of the DIVI, DGTHG, DGfK, DGAI, DGIIN, DGF, GRC and DGK]. Med Klin Intensivmed Notfmed. 2021 Apr 1. German. doi: 10.1007/s00063-021-00815-2.

      Trummer G, Müller T, Muellenbach RM, Markewitz A, Pilarczyk K, Bittner S, Boeken U, Benk C, Baumgärtel M, Bauer A, Michels G. Ausbildungsmodul Extrakorporaler Life Support (ECLS): Konsensuspapier der DIVI, DGTHG, DGfK, DGAI, DGIIN, DGF, GRCund der DGK. Z Herz- Thorax- Gefäßchir (2021). doi.org/10.1007/s00398-021-00427-0 

      Trummer G, Müller T, Muellenbach RM, Markewitz A, Pilarczyk K, Bittner S, Boeken U, Benk C, Baumgärtel M, Bauer A, Michels G. Ausbildungsmodul Extrakorporaler Life Support (ECLS): Konsensuspapier der DIVI, DGTHG, DGfK, DGAI, DGIIN, DGF, GRC und der DGK. Kardiologe (2021). doi.org/10.1007/s12181-021-00464-x.

      Trummer G, Müller T, Muellenbach RM, Markewitz A, Pilarczyk K, Bittner S, Boeken U, Benk C, Baumgärtel M, Bauer A, Michels G. Ausbildungsmodul Extrakorporaler Life Support (ECLS): Konsensuspapier der DIVI, DGTHG, DGfK, DGAI, DGIIN, DGF, GRC und der DGK. Notfall Rettungsmed (2021). doi.org/10.1007/s10049-021-00865-1

      Pilarczyk K, Haake N. Neue und ganz neue Inotropika. in DIVI Jahrbuch 2021/2022 Interdisziplinäre Intensivmedizin und Notfallmedizin Kluge S, Heringlake M, Janssens U, Böttiger BW (Hrsg.); 2021 Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft

      Pilarczyk K, Haake N. Mobilisation von Intensivpatienten an ECMO/ECLS. in DIVI Jahrbuch 2021/2022 Interdisziplinäre Intensivmedizin und Notfallmedizin Kluge S, Heringlake M, Janssens U, Böttiger BW (Hrsg.); 2021 Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft


      2020

       Pilarczyk K, Carstens H, Papathanasiou M, Luedike P, Koch A, Jakob H, Kamler M, Pizanis N. Prediction of acute kidney injury after left ventricular assist device implantation: Evaluation of clinical risk scores. Artif Organs. 2020 Feb;44(2):162-173.

      Pilarczyk K, Werdan K, Russ M, Thiele H, Michels G, Boeken U, Thielmann M. The German-Austrian S3 Guideline "Cardiogenic Shock Due to Myocardial Infarction: Diagnosis, Monitoring, and Treatment". Thorac Cardiovasc Surg. 2020 Dec 24. doi: 10.1055/s-0040-1719155.

      Werdan K, Boeken U, Briegel MJ, Buerke M, Geppert A, Janssens U, Kelm M, Michels G, Pilarczyk K, Schlitt A, Thiele H, Willems S, Zeymer U, Zwißler B, Delle-Karth G, Ferrari M, Figulla H, Heller A, Hindricks G, Pichler-Cetin E, Pieske BM, Prondzinsky R, Thielmann M, Bauersachs J, Kopp I, Ruß M. Short version of the 2nd edition of the German-Austrian S3 guidelines "Cardiogenic shock complicating myocardial infarction-Diagnosis, monitoring and treatment". Anaesthesist. 2020 Sep 30. doi: 10.1007/s00101-020-00868-6.

      Pilarczyk K, El Mokhtari NE, Fleischmann T, Haake N, Konstantinides SV. Diagnostik und Therapie der akuten Lungenembolie – aktuelle ESC-Leitlinien 2019. Kardiologe 15, 77–90 (2021). doi.org/10.1007/s12181-021-00462-z 

      Pilarczyk K, El Mokhtari NE, Fleischmann T, Haake N, Konstantinides SV. Diagnostik und Therapie der akuten Lungenembolie – aktuelle ESC-Leitlinien 2019. Intensiv- und Notfallbehandlung, Jahrgang 45 (2020) - 3. Quartal (111 - 122)

       Pilarczyk K, El Mokhtari NE, Fleischmann T, Haake N, Konstantinides SV. Diagnostik und Therapie der akuten Lungenembolie – aktuelle ESC-Leitlinien 2019. mNotfall- und Rettungsmedizin 08/2020. doi.org/10.1007/s10049-020-00765-w

      Pilarczyk K, Boeken U, Beckmann A, Markewitz A, Schulze PC, Pin M, Gräff I, Schmidt S, Runge B, Busch HJ, Preusch MR, Haake N, Schälte G, Gummert J, Michels G. Recommendations for emergency management of patients with permanent mechanical circulatory support : Consensus statement of DGTHG, DIVI, DGIIN, DGAI, DGINA, DGfK and DGK. Med Klin Intensivmed Notfmed. 2020 May;115(4):320-333.

      Pilarczyk K, Boeken U, Beckmann A, Markewitz A, Schulze PC, Pin M, Gräff I, Schmidt S, Runge B, Busch HJ, Preusch MR, Haake N, Schälte G, Gummert J, Michels G. Recommendations for emergency management of patients with permanent mechanical circulatory support : Consensus statement of DGTHG, DIVI, DGIIN, DGAI, DGINA, DGfK and DGK. Anaesthesist. 2020 Apr;69(4):238-253.

      Pilarczyk K, Boeken U, Beckmann A, Markewitz A, Schulze PC, Pin M, Gräff I, Schmidt S, Runge B, Busch HJ, Preusch MR, Haake N, Schälte G, Gummert J, Michels G. Recommendations for emergency management of patients with permanent mechanical circulatory support: Consensus statement of DGTHG, DIVI, DGIIN, DGAI, DGINA, DGfK and DGK. Der Kardiologe, 2020 14(3), 168-181  

      Pilarczyk K, Boeken U, Beckmann A, Markewitz A, Schulze PC, Pin M, Gräff I, Schmidt S, Runge B, Busch HJ, Preusch MR, Haake N, Schälte G, Gummert J, Michels G. Recommendations for emergency management of patients with permanent mechanical circulatory support: Consensus statement of DGTHG, DIVI, DGIIN, DGAI, DGINA, DGfK and DGK. Z Herz- Thorax- Gefäßchir. 2020  34, 171–183

      Pilarczyk K, Michels G, Boeken U, Trummer G, Von der Brelie M, Haake N. Extrakorporale kardiopulmonale Reanimation, eCPR. In: Eckart J, Weigand M, Briegel J (Hrsg.), Intensivmedizin, Kap. III-7.2, 18. Erg.-Lfg. 24/20. Landsberg: ecomed Medizin

      Pilarczyk K, Renner J, Haake N (2020). Das akute Rechtsherzversagen auf der Intensivstation – Pathophysiologie, Monitoring, Therapie. In: Eckart J, Weigand M, Briegel J (Hrsg.), Intensivmedizin, Kap. III-9.4, 95. Erg.-Lfg. 2/20. Landsberg: ecomed Medizin


      2019

      Pilarczyk K, Rath PM, Steinmann J, Thielmann M, Padosch SA, Dürbeck M, Jakob H, Dusse F. Multiplex polymerase chain reaction to diagnose bloodstream infections in patients after cardiothoracic surgery. BMC Anesthesiol. 2019 Apr 23;19(1):59  

      Pilarczyk K, Renner J, Haake N. Acute right heart failure on the intensive care unit : Pathophysiology, monitoring and management. Med Klin Intensivmed Notfmed. 2019 Sep;114(6):567-588.

      Pilarczyk K, Boeken U, Thielmann M. Zur deutsch-österreichischen S3Leitline „Infarkt-bedingter kardiogener Schock – Diagnose, Monitoring und Therapie“. Z Herz- Thorax- Gefäßchir 2019. 33: 346–354.

      Pilarczyk K, El Mokhtari NE, Fleischmann T, Haake N, Konstantinides SV. Diagnostik und Therapie der akuten Lungenembolie – aktuelle ESC-Leitlinien 2019. In: Eckart J, Weigand M, Briegel J (Hrsg.) Intensivmedizin, 2019 Kap. III-21.6, 98. Erg.-Lfg. ecomed Medizin, Landsberg

      Pilarczyk K, Panholzer B, Haneya A, von der Brelie M, Haake N. Intensivbehandlung von Patienten mit Kunstherz. In: Eckart J, Weigand M, Briegel J (Hrsg.), Intensivmedizin, 2019 Kap. XIII-29, 93. Erg.-Lfg. 10/19. Landsberg: ecomed Medizin

      Pilarczyk K, Michels G, Boeken U, Haake N. Kurzfristige mechanische Kreislaufunterstützung: Wer, wann und wie? in DIVI Jahrbuch 2019/2020 Interdisziplinäre Intensivmedizin und Notfallmedizin Kluge S, Heringlake M, Janssens U, Böttiger BW (Hrsg.); 2019 Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft

      Pilarczyk K, Michels G, Boeken U,Trummer G, Von der Brelie M, Haake N. Extrakorporale kardiopulmonale Reanimation, eCPR. in DIVI Jahrbuch 2019/2020 Interdisziplinäre Intensivmedizin und Notfallmedizin. Kluge S, Heringlake M, Janssens, Böttiger U (Hrsg.); 2019 Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft.


      2018

      Pilarczyk K, Groesdonk H, Sander M, Haake N. Fokussierte Echokardiographie in der Intensivmedizin. In: Eckart J, Weigand M, Briegel J (Hrsg.), Intensivmedizin, 2018 Kap. XV-3.5, 88. Erg.-Lfg. 12/18. Landsberg: ecomed Medizin

      Pilarczyk K, Haake N (2018) Konzepte zum fokussierten Ultraschall in der Intensivmedizin. in DIVI Jahrbuch 2018/2019 Interdisziplinäre Intensivmedizin und Notfallmedizin Kluge S, Heringlake M, Schwab M, Muhl E (Hrsg.); 2018 Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft.


      2017

      Pilarczyk K, Carstens H, Heckmann J, Canbay A, Koch A, Pizanis N, Jakob H, Kamler M. The aspartate transaminase/ alanine transaminase (=DeRitis)-Ratio predicts midterm mortality, renal and respiratory dysfunction after left ventricular assist device implantation. Eur J Cardiothorac Surg. 2017 Oct 1;52(4):781-788.  

      Panholzer B, Meckelburg K, Katahrina Huenges, Hoffmann G, von der Brelie M, Haake N, Pilarczyk K, Cremer J, Haneya A. Extracorporeal membrane oxygenation for acute respiratory distress syndrome in adults: an analysis of differences between survivors and non-survivors. Perfusion. 2017 Sep;32(6):495-500.  

      Himpel L, Pilarczyk K, Wahbi A, Mourad F, Tsagakis K, Jakob H, Benedik J. Role of regional aortic wall properties in the pathogenesis of thoracic aortic dissection. Scand Cardiovasc J. 2017; 51(1):35-39  

      Pilarczyk K, Heckmann J, Carstens H, Lubarski J, Jakob H, Pizanis N, Kamler M. Does Traumatic Donor Cause of Death Influence Outcome after Lung Transplantation? A Single-Centre Analysis. Thorac Cardiovasc Surg. 2017 Aug;65(5):395-402.  

      Pilarczyk K. Notfallmanagement des LVAD-Patienten. In: Mechanische Herz-Kreislauf-Unterstützung: Indikationen, Systeme, Implantationstechniken. Boeken U (Herausgeber), Assmann A (Herausgeber), Born F (Herausgeber), Klotz S (Herausgeber), Schmid C (Herausgeber). Springer; Auflage: 2 (9. März 2017), Seite 243-252

      Pilarczyk K, Panholzer B, Haneya A, Cremer J, Haake N. „Tissue inhibitor of metalloproteinase 2“ und „insulin-like growth factor-binding protein 7”- Neue Biomarkerkombination zur Früherkennung der akuten Nierenschädigung in der Herzchirurgie. Z Herz-Thorax-Gefäßchir. 2017. doi:10.1007/s00398-017-0142-5


      2016

      Dusse F, Edayadiyil-Dudásova M, Thielmann M, Wendt D, Kahlert P, Demircioglu E, Jakob H, Schaefer ST, Pilarczyk K. Early prediction of acute kidney injury after transapical and transaortic aortic valve implantation with urinary G1 cell cycle arrest biomarkers. BMC Anesthesiol. 2016; 16:76.

      Pilarczyk K, Haake N, Dudasova M, Huschens B, Wendt D, Demircioglu E, Jakob H, Dusse F. Risk factors for bleeding complications after percutaneous dilatational tracheostomy: a ten-year institutional analysis. Anaesth Intensive Care. 2016; 44(2):227-36.

      Pilarczyk K, Carstens H, Heckmann J, Lubarski J, Marggraf G, Jakob H, Pizanis N, Kamler M. Safety and Efficiency of Percutaneous Dilatational Tracheostomy With Direct Bronchoscopic Guidance for Thoracic Transplant Recipients. Respir Care. 2016; 61(2):235-42.

      Heringlake M, Schön J, Pliet T, Haake N, Reinecke A, Habicher M, Sander M, Markewitz A, Reuter DA, Groesdonk HV, Trummer G, Pilarzyk K, von der Brelie M, Bein B, Schirmer U. Prevalence, Diagnosis, Perioperative Monitoring and Treatment of Right Ventricular Dysfunction and/or Pulmonary Arterial Hypertension in Cardiac Surgical Patients in Germany-A Postal Survey. Thorac Cardiovasc Surg. 2017 Dec;65(8):593-600  

      Pilarczyk K, Haake N, Heckmann J, Carstens H, Haneya A, Cremer J, Jakob H, Pizanis N, Kamler M. Is universal antifungal prophylaxis mandatory in adults after lung transplantation? A review and meta-analysis of observational studies. Clin Transplant. 2016; 30(12):1522-1531.

      Boeken U, Ensminger S, Burckhardt M, Pilarczyk K, Schmid C, Rastan A, Schlensak C, Klotz S, Falk V, Assmann A, Beckmann A. Erstellung einer S3-Leitlinie „Einsatz der extrakorporalen Zirkulation (ECLS/ECMO) bei Herz- und Kreislaufversagen“. Herz- Thorax- Gefäßchir. 2016; 30: 318.

      Pilarczyk K, Trummer G, Haake N.  Neue Leitlinien zur kardiopulmonalen Reanimation und ihre Implikationen für die herzchirurgische Intensivmedizin. Z Herz- Thorax- Gefäßchir. 2016; 30: 406.  

      Heringlake M, Pilarczyk K. Intraaortale Ballongegenpulsation in der Herzchirurgie – Aktuelle Datenlage und Leitlinienempfehlungen. JC AINS 2016; 5(01): 46-51

      Pilarczyk K, von der Brelie M, Moikow L. Neue Beatmungsmodi- Tool oder „toy“ des Intensivmediziners? Z Herz- Thorax- Gefäßchir. 2016; 30: 47.

      Heringlake M, Bein B, Buerke M, Damjanovic D, Ebelt H, Groesdonk HV, Markewitz A, Möckel M, Moosdorf R, Pilarczyk K, Reuter DA, Sander M, Schmitt A, Trummer G, Treskatsch S, Von der Brelie M, Zante B, Zarbock A, Haake N. Escalation of therapy without evidence: a "may" does not imply a "should"! Intensive Care Med. 2016; 42(3):485-7.

      Pilarczyk K, Bauer A, Boening A, von der Brelie M, Eichler I, Gohrbandt B, Groesdonk HV, Haake N, Heringlake M, Langebartels G, Markewitz A, Thiele H, Trummer G, Marggraf G. Einsatz der intraaortalen Ballongegenpulsation in der Herzchirurgie. S-3-Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie (DGTHG). KARDIOTECHNIK 2016; 25(1): 3-14.

       Pilarczyk K, Haake N. Der LVAD-Patient im Rettungsdienst. In: DIVI Jahrbuch 2016/2017: Fortbildung und Wissenschaft in der interdisziplinären Intensivmedizin und Notfallmedizin. Kluge S (Herausgeber), Markewitz A (Herausgeber), Jorch G (Herausgeber), Putensen C (Herausgeber), Quintel M (Herausgeber), Sybrecht GW (Herausgeber). MWV Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft; Auflage: 1 (1. November 2016), Seite 163-176

      Pilarczyk K, Trummer G, Haake N, Markewitz A. Die kardiopulmonale Reanimation beim herzoperierten Patienten. In: DIVI Jahrbuch 2016/2017: Fortbildung und Wissenschaft in der interdisziplinären Intensivmedizin und Notfallmedizin. Kluge S (Herausgeber), Markewitz A (Herausgeber), Jorch G (Herausgeber), Putensen C (Herausgeber), Quintel M (Herausgeber), Sybrecht GW (Herausgeber). MWV Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft; Auflage: 1 (1. November 2016) Seite 43-50


      2015

      Pilarczyk K, Edayadiyil-Dudasova M, Wendt D, Demircioglu E, Benedik J, Dohle DS, Jakob H, Dusse F. Urinary [TIMP-2]*[IGFBP7] for early prediction of acute kidney injury after coronary artery bypass surgery. Ann Intensive Care. 2015; 5(1):50.  

      Pilarczyk K, Heckmann J, Lyskawa K, Strauß A, Haake N, Wiese I, Jakob H, Kamler M, Pizanis N. Comparison of a New Miniaturized Extracorporeal Membrane Oxygenation System With Integrated Rotary Blood Pump to a Standard System in a Porcine Model of Acute Lung Injury. Artif Organs. 2016; 40(7):645-58.

      Pilarczyk K, Tsagakis K, Thielmann M, Perrey M, Baba HA, Price V, Jakob H, Benedik J. Detection of aortic wall instability with the new dissectometer: Correlation with histological findings. Minim Invasive Ther Allied Technol. 2015;24(4):233-41.  

      Pilarczyk K, Marggraf G, Dudasova M, Demircioglu E, Scheer V, Jakob H, Dusse F. Tracheostomy After Cardiac Surgery With Median Sternotomy and Risk of Deep Sternal Wound Infections: Is It a Matter of Timing? J Cardiothorac Vasc Anesth. 2015; 29(6):1573-81.

      Pilarczyk K, Martini R, von der Brelie M. Störungen des Endokriniums auf der herzchirurgischen Intensivstation. Z Herz- Thorax- Gefäßchir. 2015; 29: 321.  

      Pilarczyk K, Bauer A, Boening A, von der Brelie M, Eichler I, Gohrbandt B, Groesdonk HV, Haake N, Heringlake M, Langebartels G, Markewitz A, Thiele H, Trummer G, Marggraf G; German Society for Thoracic and Cardiovascular Surgery; German Society f Cardiology; German Society of Anaesthesiology and Intensive Care Medicine; German Interdisciplinary Association for Intensive Care; German Society for Cardiovascular Engineering. S3-Guideline: Recommendations for intra-aortic balloon pumping in cardiac surgery. Thorac Cardiovasc Surg. 2015; 63 Suppl 2:S131-96.  

      Pilarczyk K, Bauer A, Boening A, von der Brelie M, Eichler I, Gohrbandt B, Groesdonk HV, Haake N, Heringlake M, Langebartels G, Markewitz A, Thiele H, Trummer G, Marggraf G; German Society for Thoracic and Cardiovascular Surgery; German Society of Cardiology; German Society of Anaesthesiology and Intensive Care Medicine; German Interdisciplinary Association for Intensive Care; German Society for Cardiovascular Engineering. S3-Guideline: Recommendations for intra-aortic balloon pumping in cardiac surgery. Anästh Intensivmed 2015;56:568-573.


      2014

      Benedik J, Dohle DS, Wendt D, Pilarczyk K, Price V, Mourad F, Zykina E, Stebner F, Tsagakis K, Jakob H. Comparison of ascending aortic cohesion between patients with bicuspid aortic valve stenosis and regurgitation. Eur J Cardiothorac Surg. 2014; 46(6):e89-93.

      Markewitz A, Trummer G, Pilarczyk K, Beckmann A. Status of cardiac surgical intensive care medicine in Germany during 2013: a report on behalf of the German Society for Thoracic and Cardiovascular Surgery. Thorac Cardiovasc Surg. 2014; 62(7):536-42.  

      Pilarczyk, K, Pizanis, N., Kamler, M. Postoperatives Management nach Implantation eines linksventrikulären Unterstützungssystems. Z Herz- Thorax- Gefäßchir. 2014; 28: 337.

       Pilarczyk K, Bauer A, Boening A, von der Brelie M, Eichler I, Gohrbandt B, Groesdonk HV, Haake N, Heringlake M, Langebartels G, Markewitz A, Thiele H, Trummer G, Marggraf G. S3-Leitlinie: Einsatz der intraaortalen Gegenpulsation in der Herzchirurgie. In DIVI Jahrbuch 2014/2015: Fortbildung und Wissenschaft in der interdisziplinären Intensivmedizin und Notfallmedizin. Kluge S (Herausgeber), Markewitz A (Herausgeber), Jorch G (Herausgeber), Putensen C (Herausgeber), Quintel M (Herausgeber), Sybrecht GW (Herausgeber). MWV Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft; Auflage: 1 (1. November 2014) Seite 193-199


      2013

      Benedik J, Pilarzcyk K, Wendt D, Price V, Tsagakis K, Perrey M, Baba HA, Jakob H. Is there any difference in aortic wall quality between patients with aortic stenosis and those with regurgitation? Eur J Cardiothorac Surg. 2013; 44(4):754-9  

      Pilarczyk, K., Trummer, G., Jakob, HG. Extrakorporale Herz- und Lungenersatzverfahren. Z Herz- Thorax- Gefäßchir. 2013; 27: 37.


      2012

      Benedik J, Pilarczyk K, Wendt D, Indruch J, Flek R, Tsagakis K, Alaeddine S, Jakob H. Ascending aortic wall cohesion: comparison of bicuspid and tricuspid valves. Cardiol Res Pract. 2012;2012:180238.  

      Benedik J Jr, Azhari P, Tsagakis K, Pilarczyk K, Indruch J, Baba HA, Benedik J, Jakob H. Dissectometer - a new device for tensile strength testing of the vascular wall. Minim Invasive Ther Allied Technol. 2012; 21(5):329-34.  

      Pilarczyk K, Marggraf G, Jakob H et al. Akutes Nierenversagen nach kardiochirurgischen Eingriffen. Z Herz- Thorax- Gefäßchir. 2012; 26: 173.


      2011

      Pilarczyk K, Osswald BR, Pizanis N, Tsagakis K, Massoudy P, Heckmann J, Jakob HG, Kamler M. Use of donors who have suffered cardiopulmonary arrest and resuscitation in lung transplantation. Eur J Cardiothorac Surg. 2011; 39(3):342-7.


      2009

      Marggraf, G, Pilarczyk, K. Einsatz der intraaortalen Ballonpumpe in der Herzchirurgie- Ergebnisse einer nationalen Umfrage. Z Herz- Thorax- Gefäßchir. 2009; 23: 288.

      Pilarczyk K, Marggraf G. Die Leber in der herzchirurgischen Intensivmedizin. In: Die Leber in der Intensivmedizin. Canbay AE (Herausgeber). Aesopus Verlag; 88-97. 2010


      2008

      Pilarczyk K, Sattler KJ, Galili O, Versari D, Olson ML, Meyer FB, Zhu XY, Lerman LO, Lerman A. Placenta growth factor expression in human atherosclerotic carotid plaques is related to plaque destabilization. Atherosclerosis. 2008; 196(1):333-40.


      2006

      Versari D, Daghini E, Rodriguez-Porcel M, Sattler K, Galili O, Pilarczyk K, Napoli C, Lerman LO, Lerman A. Chronic antioxidant supplementation impairs coronary endothelial function and myocardial perfusion in normal pigs. Hypertension. 2006; 47(3):475-81.

    •  El Fadil
      Osama El Fadil
      Geschäftsführender Oberarzt
      weitere Informationen
      schließen
       El Fadil
      Osama El Fadil
      Geschäftsführender Oberarzt
      Facharzt für Anästhesiologie, European Diploma in Anesthesiology and Intensive Care, Zusatzbezeichnung Spezielle anästhesiologische Intensivmedizin, Zusatzbezeichnung Notfallmedizin, DEGUM Stufe 1 Anästhesie, Fachkunde Strahlenschutz
    •  Köster
      Martin Köster
      Leitender Oberarzt
      weitere Informationen
      schließen
       Köster
      Martin Köster
      Leitender Oberarzt
      Facharzt für Anästhesiologie, Zusatzbezeichnung Spezielle anästhesiologische Intensivmedizin, Zusatzqualifikation OP-Management, Zusatzqualifikation Rettungsarzt, International Diploma for Mountain Medicine, Fachkunde Strahlenschutz
    •  Pannewitz
      Dr. med. Robert Pannewitz
      Leitender Oberarzt Intensivmedizin
      weitere Informationen
      schließen
       Pannewitz
      Dr. med. Robert Pannewitz
      Leitender Oberarzt Intensivmedizin
      Facharzt für Neurochirurgie, Zusatzbezeichnung Intensivmedizin, Fachkunde Notfallmedizin

      Expertenprofil

      Infos

      Standortleiter Intensivmedizin Marienhospital Arnsberg

      Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Neurochirurgie,

      Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Neurointensivmedizin

    •  Nasdala
      Fridolin Amadeus Nasdala
      Funktionsoberarzt Intensivmedizin
      weitere Informationen
      schließen
       Nasdala
      Fridolin Amadeus Nasdala
      Funktionsoberarzt Intensivmedizin
      Facharzt für Innere Medizin
    •  Pilschikow
      Aleksej Pilschikow
      Facharzt
      weitere Informationen
      schließen
       Pilschikow
      Aleksej Pilschikow
      Facharzt
      Facharzt für Anästhesiologie, Fachkunde Rettungsdienst, Fachkunde Strahlenschutz
    •  Kampmann
      Anna Kampmann
      Stationsleitung, Intensivpflege Marienhospital
      weitere Informationen
      schließen
       Kampmann
      Anna Kampmann
      Stationsleitung, Intensivpflege Marienhospital
    •  Keil
      Katharina Keil
      Sekretariat
      weitere Informationen
      schließen
       Keil
      Katharina Keil
      Sekretariat
    Weiterempfehlen

    Ihre Bewerbung in nur 60 Sekunden!

    Sie haben die Möglichkeit sich bei uns innerhalb von wenigen Klicks zu bewerben. Wählen Sie eine der beiden Möglichkeiten aus. Wie möchten Sie sich bewerben?

    Frage zur Schnellbewerbung Ich habe eine Frage zur Schnellbewerbung Hier klicken!

    Kurzbefragung

    Bitte beantworten Sie uns diese fünf kurzen Fragen und verraten Sie uns noch, wer Sie sind. Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen zurück.

    Für welchen Bereich interessieren Sie sich?

    Pflege & Funktionsdienst
    Ärztinnen & Ärzte
    Medizinisch-technische Berufe & Therapie
    Technik & Handwerk
    Ausbildung
    Derzeitige Berufsbezeichnung:

    Über welche Abschlüsse verfügen Sie?

    Schulabschluss
    Berufsausbildung
    Studium
    Sonstige
    Falls Sie über eine Ausbildung oder ein Studium verfügen, in welcher Fachrichtung?

    Welches Arbeitszeitmodell passt zu Ihnen?

    Vollzeit
    Teilzeit
    Geringfügige Beschäftigung

    Wie sind Sie auf uns bzw. das Stellenangebot aufmerksam geworden?

    Durch Mitarbeiter:innen
    Durch soziale Medien (Facebook, Instagram, YouTube, LinkedIn)
    Durch Stellenportale (Indeed, StepStone)
    Durch die Zeitungen

    Wann können wir Sie werktags am besten telefonisch erreichen?

    Morgens (zwischen 8-11 Uhr)
    Mittags (zwischen 11-14 Uhr)
    Nachmittags (zwischen 14-17 Uhr)
    Anrede:
    • Weiblich
    • Männlich
    • Divers
    Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage einverstanden (Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise).

    Lebenslauf hochladen

    Hier haben Sie die Möglichkeit Ihren aktuellen Lebenslauf hochzuladen. Und verraten Sie uns noch wer Sie sind. Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen zurück.

    Datei hochladen
    Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage einverstanden (Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise).

    Vielen Dank!

    Vielen Dank für Ihre Bewerbung und Ihr entgegengebrachtes Interesse.
    Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen zurück.

    Erfolgreich
    Frage zur Schnellbewerbung Ich habe eine Frage zur Schnellbewerbung Hier klicken!