Menu

am Standort

Stellvertretende Abteilungsleitung Radiologie (m/w/d)

in Voll- oder Teilzeit in Hüsten am Standort Karolinen-Hospital mit standortübergreifender Funktion

Ihr neuer Arbeitsplatz:

Das Klinikum Hochsauerland umfasst drei Standorte in den Städten Arnsberg und Meschede. In 32 Kliniken sowie 4 Instituten mit insgesamt 927 Planbetten bietet es ein umfassendes Angebot an Gesundheitsleistungen für fast jede Erkrankung, von der breiten Grund- und Regelversorgung bis hin zu Schwerpunktzentren. Darüber hinaus gehören zum Klinikum Hochsauerland zwei Medizinische Versorgungszentren, zwei Bildungsstätten für Gesundheitsberufe, eine Tochtergesellschaft für infrastrukturelle Dienstleistungen und ein Pflegezentrum. Pro Jahr werden in den vier Krankenhäusern ca. 40.000 Patient*innen stationär und über 110.000 ambulant versorgt. Das Klinikum Hochsauerland beschäftigt über 3.300 Mitarbeiter*innen und ist Akademisches Lehrkrankenhaus der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

Die Klinik für interventionelle Radiologie und Neuroradiologie versorgt innerhalb der Standorte die jeweiligen Fachkliniken des Klinikums mit der notwendigen bildgebenden Diagnostik sowie interventionellen Prozeduren. Hierzu werden neben projektionsradiographischen Installationen und DL- Anlagen, drei Mehrzeilen-CT (80 Zeiler sowie 320 Zeiler), ein Mehrkanal-Hochfeld-MRT sowie verschiedene mobile C-Bögen betrieben. In der Klinik für interventionelle Radiologie und Neuroradiologie wird eine hochmoderne biplane DSA-Anlage für alle diagnostischen und therapeutischen neuroradiologischen und allgemein radiologischen Eingriffe betrieben.

Wir bieten Ihnen:

Wir wünschen uns von Ihnen:

  • Eine abgeschlossene Berufsausbildung als MT-R
  • Optimalerweise Leitungserfahrung
  • Sozialkompetenz, Führungsqualität und strukturelles Arbeiten
  • Fähigkeiten zur analytischen Personalbedarfsentwicklung
  • Begeisterung für moderne diagnostische Verfahren
  • Assistenz an elektiven Eingriffen am CT und MRT
  • Bereitschaft zur Tischassistenz in der interventionellen Neuroradiologie
  • Gute Organisationsfähigkeit und selbstständige Arbeitsweise
  • Bereitschaft zur Teilnahme am Ruf- und Bereitschaftsdienst
  • Patienten- und Serviceorientierung
  • EDV-Kenntnisse in radiologischen und Krankenhaus-Informationssystemen (RIS, PACS)

Das erwartet Sie:

  • Eine standortübergreifende Funktion (Mobilität zwischen den Einrichtungen vorausgesetzt)
  • Strukturierte Einarbeitung mit kontinuierlicher Begleitung
  • Ein umfangreiches Leistungsspektrum von der breit gefächerten Inneren Medizin über die Gefäßchirurgie, Unfallchirurgie/Orthopädie, Viszeralchirurgie bis zur Neurologie, Neurochirurgie und Neuroradiologie
  • Eine hochmoderne, patientenorientierte Radiologie (z. B. zwei biplane DSA Anlagen; CT 80-Zeiler, CT-320 Zeiler; vier Bucky-Anlagen, MRT, etc.)
  • Maßgebliche inhaltliche Mitgestaltung des zu besetzenden Aufgabenbereichs
  • Ein freundliches, offenes, leistungsorientiertes Team
  • Eine moderne Arbeitsatmosphäre und Organisationsstruktur
  • Unterstützendes Qualitätsmanagement
  • Persönliche und fachliche Entwicklungsmöglichkeiten durch umfangreiche Fort- und Weiterbildungsangebote

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt.

Alina Biasotto
Pflegepersonalentwicklung
Alina Biasotto
Weiterempfehlen